Das Onlinemagazin für Architektur.
Arbeiten | Dominion Office Building

One Building to rule them all!

Zaha Hadids Dominion Office Building macht klar, wer der Stil-Boss in Moskaus neuem Tech-Viertel ist.

by Jan Zimmermann

Wenn man ein Projekt in die Hände von Zaha Hadid Architects legt, dann hat man meist Großes vor. Das war zu Lebzeiten der Stararchitektin so und wird vermutlich auch noch lange nach ihr so bleiben. Dass sich die Bauwerke Hadids oft über die übrige Bebauung erheben und diese in den Schatten stellen, ja, sie beherrschen, ist vielerorts nachvollziehbar. 2015 wurde jedoch noch ein Gebäude unter der Grande Dame der Architektur fertiggestellt, dessen Herrschaftsanspruch sogar ganz eindeutig im Namen festgeschrieben ist: das Dominion Office Building in Moskau.

Außen dynamisch, innen dramatisch

Das Dominion ist eines der ersten Gebäude im wachsenden Kreativ- und IT-Sektor eines Industriegebiets nahe der Dubrovka-U-Bahnstation im Südwesten der Metropole. Außen sorgen unterschiedlich große und mannigfaltig auskragende Schichten mit umlaufenden Glasstreifen für eine äußerst dynamische Fassade. Im Innern dominiert ein dramatisches, schwarz-weißes Atrium, bestehend aus einer Serie vertikaler, voneinander abgehobener Platten mit gekrümmten Verbindungselementen. Balkone ragen auf allen Ebenen in dieses hinein und nehmen die Bewegung der äußeren Hülle und der kreuz und quer verlaufenden Treppen auf.

Kommunikatives Atrium

Das Atrium ist nicht nur der aufsehenerregende Erschließungskern des Gebäudes. Es bietet auch eine Funktion, die für Innovation und Weiterentwicklung, letztendlich also für das Bestehen von Unternehmen in der Kreativ- und IT-Branche zentral ist. Mit Kaffee-, Snack- und Entspannungsbereichen auf den Balkonen sowie einem Restaurant mit Verbindung zum Außenbereich im Erdgeschoss stellt es einen kommunikativen Knotenpunkt dar, über den sich die verschiedenen Firmen und Büros austauschen können.

Periphere Arbeit

Der Büroraum besteht aus einem System aus rechteckigen Buchten, die sich an die Bedürfnisse bzw. Größe verschiedener Firmen anpassen lassen. Die in der Peripherie des Gebäudes angesiedelten Büros werden durch einen Ring aus Lifts, Feuertreppen, Versorgungsschächten und Sanitäranlagen vom Atrium getrennt und befinden sich so in einer ruhigeren, arbeitsameren Atmosphäre.

Fazit

Ob das Dominion Office Building mit seinen sieben Geschossen über der Erde tatsächlich den neuen Sektor dominieren wird, ist zumindest in Sachen Größe nicht sicher voraussehbar. Aber bei Zaha Hadid geht es ja auch nicht um Größe, sondern um Stil, und in Hinblick auf letzteren wird das Dominion wohl, wie so viele andere Hadid-Bauten auch, das aufsehenerregendste Gebäude im Viertel bleiben. Für verzücktes Staunen sorgt allerdings mehr das Innere mit seinem effektvoll inszenierten Atrium und dessen verspieltem Wirrwarr aus Treppen und Balkonen.


Projektdetails
Architekt: Zaha Hadid Architects  
Status: Fertigstellung 2015
Zahlen:

Fläche: 25.700 m²

Ort: Moskau
Land: Russland