Das Onlinemagazin für Architektur.
Arbeiten | easyCredit-Haus

Wer will da noch nach Hause?

Ihr Partner ist zu selten zu Hause? Wenn er bei easyCredit in Nürnberg arbeitet, ahnen wir, warum.

by Jan Zimmermann

„Moment mal, das kommt mir irgendwie sehr bekannt vor“, denke ich, als ich mir die verschiedenen Räume des neuen Firmensitzes von easyCredit (TeamBank) in Nürnberg anschaue. Ja, selbst den Neid auf die 700 dort Angestellten, den diese Bilder in mir heraufbeschwören, kenne ich. Wenn ich doch nur wie mit Google zwischen meinen Synapsen suchen könnte… Und da fällt es mir doch schlagartig ein: na klar, Google! Dieses bunte Gemisch aus unterschiedlichsten, stimmungsvollen Raumlösungen erinnert verdächtig an das themenparkartige Interieur in Googles neuen Headquarters wie etwa in Dublin oder Tel Aviv. Und tatsächlich: diese Familienähnlichkeit ist alles andere als Zufall, denn die Damen und Herren der Schöpfung dieser Bank sind niemand anderes als Evolution Design – dasselbe Team, das auch schon für Googles neue Hauptquartiere in Dublin, Tel Aviv, Moskau, Stockholm und Zürich verantwortlich zeichnete.

Innovation und Identifikation

Bei den Zentralen von Google war das Anliegen Kommunikation und letztendlich Innovation. Letzteres ist auch das Ziel der Bank. Daneben liegt der Fokus allerdings auch betont auf der Identifikation mit der Firma und ihren Werten. Deshalb finden sich in dem Gebäude auch vielerorts in großen Lettern Wörter wie „Verantwortung“, „Vertrauen“ oder „Fair“. Ansonsten gleichen die Räume stark denen der „Google-Themenparks“: Räume mit verschiedenen Mottos/Themen, unterschiedlichste Sitzmöglichkeiten, Cafés und Lounges etc. Teilweise wurde auch das gleiche Design benutzt. Das Amphitheater oder zugabteilähnliche Sitzgelegenheiten mit Tisch etwa fanden sich in genau dieser Form bereits bei Google.

Gläserne Hülle

Den perfekten Raum für die verschiedenen Raumwelten der Bank schafft ein dreistöckiger Bau des österreichischen Architekturbüros Baumschlager Eberle mit einer Mischung aus viel Licht und räumlicher Verspieltheit. Für ersteres sorgt eine umlaufende Glasfassade, die an sich noch nichts von der inneren Innovativität preisgibt. Für ersteres und letzteres enorme, landschaftlich formulierte Innenhöfe. Die Organisation der bunten, kommunikativen Räume an sich folgt dem seit den 1960ern etablierten Quickborner Prinzip.

Haben die es gut…

Erwähnte ich schon den Neid? Man muss easyCredit einfach hoch anrechnen, was es mit diesem neuen Firmensitz für seine Mitarbeiter tut. Ich meine, Kickertische, Tischtennisplatten und flauschige Wohlfühl- und Chillout-Zonen kennt man vielleicht sonst von kleinen Startups, aber nicht unbedingt von Großkonzernen. Natürlich ist das alles keineswegs uneigennützig, denn am Ende erntet die Firma schließlich die guten Ideen und die positive Arbeitseinstellung, die in diesem stimulierenden und wohltuenden Umfeld gedeihen. Es ist ja auch eigentlich schon lange kein Geheimnis mehr, dass die glücklichsten Angestellten auch die besten sind. Deshalb, liebe Arbeitgeber da draußen (die es sich leisten können): Machen Sie am besten noch heute einen Termin mit Evolution Design!

Projektdetails
Architekt: Innen: Evolution Design; Außen: Baumschlager Eberle  
Status: Fertigstellung: 2014
Zahlen:

Grundstücksfläche: 14.700 m²
Gebäudegrundfläche: 5.775 m²
Bruttogeschossfläche: 26.047 m²
Nutzfläche: 15.740 m²
Umbauter Raum: 87.206 m³

Ort: Nürnberg
Land: Deutschland